Was bedeutet CMD?

CMD: Eine oft unerkannte Krankheit

Etwa 5-10% aller Menschen in Deutschland leiden unter einer CDM (CranioMandibulären Dysfunktionen), ausgelöst durch das unphysiologische Zusammentreffen von Ober und Unterkiefer beim Biss.

Die Ursache dieser Fehlfunktionen im Schädel-Kiefer-System sind vielfältig: Kieferorthopädische und zahnärztliche Maßnahmen, Zahnverlust, nächtliches Zähneknirschen, Haltungsstörungen und vieles mehr führen häufig zu Beschwerden, die nicht unbedingt mit der Bissfunktion in Verbindung gebracht werden.

So können Ohrenschmerzen, Kiefergelenksschmerzen, Rückenschmerzen, Hals-Nacken-Verspannungen, Schwindel, Migräne, Kopfschmerzen, Tinnitus, Hüftprobleme, Knieprobleme, Schluckstörungen, Schlafapnoe, Schlafstörungen, therapieresistente funktionellen Wirbelsäulenbeschwerden (insbesondere nach Schleudertrauma) etc. durch einen falschen Biss ausgelöst werden.